Tesla: Batterie wird Bestandteil der Fahrzeugarchitektur

News
Elektromobilität
Betriebswirtschaft und Management
Die Batterie soll künftig konstruktiven Charakter in der Fahrzeugkarosserie haben. Außerdem hat der Elektroautohersteller für den Mantel der Batteriezellen eine Aluminiumlegierung entwickelt, die kalt verarbeitet werden kann und sehr stabil sein soll.

Die Batterie soll in das Fahrgestell integriert werden, sodass stabilisierende Strukturen nicht mehr notwendig sein sollen. Der Fahrzeugboden soll so besonders stabil sein, die Fahrzeuge seien dadurch zudem auch noch leichter. In etwas drei Jahren soll die Produktion der Autos entsprechend umgestellt werden, kündigte Musk an.

Elon Musk stellte die Neuerungen auf dem so genannten Battery Day vor. Er ist davon überzeugt, dass er in der Lage sein wird, Elektroautos billiger als Autos mit Verbrennungsmotor herzustellen und gleichzeitig mehr Reichweite und Leistung bieten zu können. Ziel ist es, dass ein Tesla künftig 25.000 Dollar (knapp 21.500 Euro) kostet.

Musk hatte beim Battery Day außerdem Neuerungen bei der Batterieproduktion vorgesellt. Diese sollen kleiner, leistungsfähiger, günstiger und umweltverträglicher werden.

www.tesla.com