Trimet stärkt Aluminium-Guss

Hertwich Engineering liefert Horizontal-Stranggießanlage

News
Das Unternehmen Trimet, unter anderem Spezialist für Gusslegierungen, installiert in seinem Werk in Essen eine neue Horizontal-Stranggießanlage. Die Anlage wird von Hertwich Engineering, ein Unternehmen im Verbund der SMS group, geliefert. Gusslegierungen stellt Trimet wahlweise in Form von Zweiteiler-Masseln eines Masselgießbandes oder als Horizontal-Stranggussmasseln zur Verfügung. Für die Masselproduktion ging 2013 ein Masselgießband für 30.000 Tonnen jährlich in Betrieb. Die vorhandene Horizontal-Stranggusslinie mit einer Kapazität von 40.000 Jahrestonnen, welche seit 2003 in Betrieb ist, wurde jetzt um eine zweite Linie für 60.000 Tonnen pro Jahr ergänzt. Damit macht Horizontal-Strangguss in der Essener Hüttengießerei derzeit etwa ein Drittel der Produktionskapazität aus. Beide Horizontalgießanlagen und das Masselgießband wurden von Hertwich geliefert. Als Vormaterial zur direkten Verarbeitung wird Horizontalguss bevorzugt. Nach Angaben von Trimet ist die Produktion der neuen Gießanlage für die Automobilindustrie bestimmt. Die Marktentwicklung lasse erkennen, dass Aluminium für hoch beanspruchte Gussteile, wie sie besonders von der Automobilindustrie eingesetzt werden, zunehmend nachgefragt werde. Die qualitätsrelevanten Vorzüge kontinuierlich vergossener Legierungen sind nach eigenen Angaben: niedrige Gehalte an Wasser¬stoff und oxidischen sowie nichtmetallischen Einschlüssen, feinkörnige und gleichmäßige Gefügestruktur, gleichmäßige Verteilung der Legierungselemente, keine Seigerung infolge Schwerkrafteinwirkung, frei von Rissen, Hohlräumen und Einschlüssen, hohe Gleichmäßigkeit bei Abmessungen, Geradheit und Gewicht der Strangabschnitte und glatte Oberfläche, die das Stapeln, das Um¬reifen und auch den Versand vereinfacht. www.sms-group.com