VEA erweitert Dienstleistungsangebot

E-world energy & water in Essen

News
Gleich zwei neue Schwerpunktthemen stellte der Bundesverband der Energie-Abnehmer e.V. (VEA) auf der diesjährigen E-world in Essen vor: Unter anderem können mittelständische Unternehmen Seit Anfang des Jahres 2016 gezielt vom VEA-Rechtsmanager profitieren. Die Online-Datenbank unterstützt die Unternehmen bei der Einhaltung von Vorschriften des Energie- und Umweltrechts.
Ein REGINEE-Netzwerk ist ein branchenübergreifender, regionaler Zusammenschluss verschiedener mittelständischer Unternehmen, die sich auf dieser Basis zu Energieeffizienz-Themen austauschen. „Durch eine fachkundige Betreuung sorgt der VEA dafür, dass die Teilnehmer geplante Energieeffizienz-Maßnahmen gewinnbringend umsetzen. Zusätzlich profitieren die Unternehmen von vielen Tipps, die der VEA ihnen als langjähriger Energieexperte gibt“, erläuterte VEA-Hauptgeschäftsführer Dr. Volker Stuke. Bereits 13 solcher Netzwerke konnten deutschlandweit initiiert werden. Für das Jahr 2016 strebt der VEA weitere REGINEE-Projekte an. Mit dem VEA-Rechtsmanager erweitert der Verband zudem sein Dienstleistungs-Portfolio im Bereich Energie- und Umweltrecht. „Der VEA-Rechtsmanager ist ein äußerst praktisches Hilfsmittel für jedes mittelständische Unternehmen, das sich störungsfrei im Raum des Energie- und Umweltrechts bewegen will“, führte Dr. Volker Stuke weiter aus. Nach einer Anpassung an die individuellen Anforderungen des Benutzers stellt der Rechtsmanager sicher, dass alle relevanten energie- und umweltrechtlichen Vorschriften eingehalten werden. Bereits über 100 Unternehmen verwenden das Modul für Energierecht. Im Laufe dieses Jahres soll das Angebot um ein Modul für Umweltrecht erweitert werden. www.vea.de 

Ähnliche Artikel