Voraussage der Auswirkungen von Grünsandemissionen als Funktion der Konzentration kohlenstoffhaltiger Additive

Exklusiv
GIESSEREI PRAXIS 10/2020
Forschung
Formstoffe

Minerals Technologies Inc. (American Colloid Company) erhält ca. 2.500 kommerzielle bentonitgebundene Formstoffe pro Jahr von ihren Gießereikunden zur Untersuchung im Firmenlabor. Diese kommerziellen Formstoffe enthalten unterschiedliche Konzentrationen und Verhältnisse von kohlenstoffhaltigen Materialien und Bentoniten, die auf Formanlagen verwendet werden. Die Methodik des Designs der Experimente wurde in Kombination mit der Varianzanalyse (ANOVA) verwendet, um zu zeigen, dass die kohlenstoffhaltigen Additive Steinkohlenstaub und Lignit in der Bentonit-basierten Vormischung statistisch signifikante Faktoren bei der Vorhersage der Emissionsleistung sind, gemessen wurde dies mit der analytischen Methode Pyrolyzer Gas
ChroMatography Mass Spectrometry (Pyrolyzer/GC-MS). Gefährliche Luftschadstoffe (HAPs) wurden in einem Labor gemessen. Aus den Ergebnissen der ANOVA wurde ein Modell entwickelt, um die Emissionen von Formstoffen in Abhängigkeit ihrer Steinkohle- und Lignitkonzentrationen vorherzusagen.

Predicting the Impact on Green Sand Emissions as a Function of the Concentration of Carbonaceous Additives
Minerals Technologies Inc. (American Colloid Company) receives approximately 2.500 commercial green molding sands per year from our foundry customers for characterization at our corporate laboratory. These commercial sands contain different concentrations and ratios of carbonaceous materials and bentonite clays that a given facility uses to prepare their molding sands. Design of Experiment methodology was used in combination with Analysis of Variance (ANOVA) to show that carbonaceous additives seacoal and causticized lignite in the bentonite-based pre-blend are statistically significant factors in predicting emissions output as measured using pyrolyzer Gas Chromatography Mass Spectrometry (pyrolyzer/GC-MS) analytical methods. Hazardous Air Pollutants (HAPs) were measured in a laboratory setting. A model was generated from the results of the ANOVA to predict emissions of molding sands as a function of their seacoal and causticized lignite concentrations.

---

6 Seiten

Exklusiv

Download
Laden Sie sich diesen geschützten Artikel als Abonnent kostenlos herunter.

  • Einloggen und Artikel kostenlos herunterladen
  • 1,99 € *